23. März 2016

Rezension: After 01: After passion von Anna Todd

 

After passion
von Anna Todd

Preis: 12,99
Band: 1
Buchreihe: After
Seitenanzahl: 704
Format: Broschiert
Originaltitel: After
ISBN: 978-3453-4911-68
Verlag: Heyne
Erscheinungsdatum: 09.02.2015





Life will never be the same ...
Tessa Young ist attraktiv und klug. Und sie ist ein Good Girl. An ihrem ersten Tag an der Washington Central University trifft sie Hardin Scott. Er ist unverschämt und unberechenbar. Er ist ein Bad Guy. Er ist genau das Gegenteil von dem, was Tessa sich für ihr Leben wünscht. Und er ist sexy, gutaussehend und zieht Tessa magisch an. Sie kann nicht anders. Sie muss ihn einfach lieben. Und sie wird nie wieder die sein, die sie einmal war.


So nun veröffentliche ich nun auch endlich mal meine Rezension für das Buch. Wurde ja auch mal Zeit, nicht wahr? ;)

Das Cover finde ich persönlich sehr ansprechend. Schlicht und doch elegant. Ich finde es macht sich einfach super in meinem Regal. Außerdem hat es einen gewissen Wiedererkennungswert. Was mir besonders gut gefällt ist, wenn alle Bücher der Reihe nebeneinander stehen. Das sieht einfach super aus.

Anna Todd überzeugt mit einem einfachen und dennoch sehr prägnanten Schreibstil. Dadurch das es so leicht zu lesen ist, fliegen die Seiten nur so dahin. Was mich aber dann doch ziemlich gestört hat, waren die Schachtelsätze und die vielen Wiederholungen.

Die Charaktere waren mir nicht alle sympathisch, aber warum sage ich euch jetzt. :) Also dran bleiben...

Tessa Young ist anscheinend behütet aufgewachsen. Meiner Meinung nach ist sie einfach nur naiv, verträumt und realitätsfern. Auf gut Deutsch: ich habe mich die meiste Zeit einfach nur über sie geärgert. Man sollte meinen Leute lernen aus ihren Fehlern, aber nein, Miss Young setzt immer noch einen drauf. Das Einzige womit sie bei mir Punkten konnte, war wie sie sich am Ende des Buches verhielt. Hätte nämlich genau das Gleiche gemacht.
Ihre Mutter ist einfach der Horror, auch wenn ich sie irgendwo verstehen kann. Ich hoffe mehr über sie zu erfahren und das sie nun öfter in das Buch mit eingebracht wird. Denn in diesem Band war das etwas mau.

Hardin Scott. Bad Boy, Draufgänger und absolut realistisch. Im Buch erfährt man nicht wirklich viel, doch als Leser merkt man sofort, dass ca. in der Mitte vom Buch etwas nicht stimmt. Ehrlich gesagt, war er mir von Anfang an nicht ganz koscher. Hab den Braten eine Meile entfernt schon gerochen. Und ich finde er hat noch mehr verdient, als er am Ende bekam. Generell finde ich ihn wie jeder andere Mann. In der Panik verursachen sie die dümmsten und schlimmsten Dinge. Jedenfalls hoffe ich, dass man mehr über ihn und seine Vergangenheit erfährt.

Die Nebencharaktere waren meiner Meinung nach sympathischer gestaltet als die Protagonisten. Allen voran Landon, Hardins Bruder, er ist einfach nur zuckersüß. Außerdem scheint er ein sehr guter Freund zu sein. Er ist da, wenn man ihn braucht. Ich bin schon gespannt mehr von Dakota (seine Freundin) und ihm zu lesen.
Noah, Tessa's Freund und dann Ex, ist voll der schmierige Typ. Klar er hat was Besseres verdient, als das was Tessa mit ihm abzieht. Aber er ist einfach zu glatt. Das macht ihn nicht interessant.
Zed ist das komplette Gegenteil zu Hardin. Ich mag ihn schon seit ich das Buch begonnen habe zu lesen. Er ist einfach charmant und ein wahrer Gentleman. Seine Umgangsformen mit seinen Mitmenschen sind tadellos. 
Tessa's Mitbewohnerin Steph ist auch sehr sympathisch und ich finde es gut, dass sie ein wenig anders ist als die anderen. 

Und dann gibt es natürlich noch Jace. Er ist ein Idiot erster Güte. Wirklich. Unsympathisch bis zum geht nicht mehr. Ich denke von im werden wir noch mehr hören und das nicht im positiven Sinn.

Die verschiedenen Handlungsorte wurden detailliert beschrieben. Die Universität hat mir besonders gut gefallen, ich liebe die Atmosphäre dort. Manchmal wünsche ich mir, an so einer Uni zu studieren. Aber dann denke ich an meine Arbeit und ganz schnell sind die Gedanken verschwunden.

Das Ende hat mich total überrascht und gepackt. Ich fand es einfach super. Klar als Leser hat man so ein Ende irgendwo geahnt, aber das... Das hat mich einfach nur überzeugt. Meine ganzen Mankos werden dadurch fast in den Schatten gestellt.
Wow, ich bin immer noch von dem Ende geflasht. :) Also insgesam weißt das Buch einige Mankos aus, doch es gibt mildernde Umstände. Den zweiten Band werde ich garantiert auch noch lesen, sowie den Rest der Buchreihe.
Ich denke ich spreche hier eine nette Leseempfehlung mit einem Lächeln aus. :)
Ich vergebe für Hessa 4 von 6 Schneemännern! :)


Quelle (Bild + Inhalt): After 01: After passion von Anna Todd

Kommentare:

  1. Huhu,
    ich kenne die Reihe noch gar nicht... o.o Viel davon gehört natürlich schon, aber gelesen noch nicht. Wird vielleicht mal Zeit!? :D

    Ganz liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen liebe Steffi,

      ich muss zugeben, zu Anfang war ich echt unsicher, ob ich eine Rezension zu dem ersten Band schreiben soll. Habe mich aber dann dafür entschieden.

      Geschockt wäre ich erst gewesen, wenn Du noch nichts davon gehört hättest. :)
      Vielleicht ist die Zeit ja gekommen. ;)

      xoxo
      Mimi

      Löschen

Hallo ihr Lieben,

falls euch eine Nachricht an mich oder etwas anderes in Bezug auf meinen Blog unter den Nägeln brennt, immer her damit. :)
Ich freue mich über jedes Kommentar!

xoxo
Eure Mimi

Tiny Book